Saisonauftakt in neuem Zuhause

Saisonauftakt in neuem Zuhause

Zum Beginn der Aufstiegssaison 2020/2021 fand das erste Heimspiel der BWBV Mannschaftsmeisterschaft in der ziemlich neuen Halle Ostheim im Osten der Stadt statt. Die Bedingungen vor Ort waren auf der Hälfte der Felder vorzüglich und auf der anderen Hälfte auf Grund sichtbedingter Einschränkungen eher durchschnittlich.

Alle MTVler haben sich jedoch sehr gut in der neuen Heimat eingefunden. Die Umsetzung eines passenden Hygienekonzepts war somit nur Formsache und die drei Mannschaften vom TUS wurden mit Spannung zum Derby erwartet. Die Stimmung in der Halle war sehr gut und es wurden teilweise exzellente Leistungen abgeliefert.

Insbesondere in der Zweiten zeigten sowohl Nathalie als auch Linus in den Einzeln sehr gute kämpferische als auch läuferische Leistungen. Am Ende konnte Nathalie sensationell ihren ersten Sieg in der Bezirksliga gegen Johanna einfahren. Linus musste sich trotz super Leistung hauchdünn gegen seinen erfahrenen Bezirksligagegner Yannik geschlagen geben, noch ;-).

Ebenso spielte das erfahrene Mixed bestehend aus Jürgen N. und Gerlinde in einem herzhaften und endknappen Thriller den zweiten MTV-Punkt nach Hause. Mehr war an diesem Tag nicht drin und der Tagessieg der Bezirksliga ging mit 6:2 an die Lokalrivalen vom TUS.

In der Ersten lief es etwas besser reichte am Ende mit 5:3 an diesem Tag aber auch denkbar knapp nur zu einer Niederlage. Die Art und weise wie unsere MTVler sich jedoch an diesem Tag präsentierten lässt jedoch für die Saison in der Landesliga einige Hoffnungen erwachsen. So zeigten sowohl die in den Herrendoppeln knappen Ergebnisse als auch die starken Leistungen von Wera und Lutz im Mixed sowie die überzeugende Performance von Janis im zweiten Herreneinzel, dass mit MTV-1 in dieser Saison noch zu rechnen sein wird. Das bestätigten nach dem Spiel auch überrascht die TUSler.

Die Dritte reihte sich an diesem Tag ebenfalls in der zweiten Reihe hinter den TUSlern ein und überreichte am Ende gleichzeitig mit ihrem 0:8 eine Sektflasche, die die TUSler dann wohl abends auf der Walldau geköpft haben dürften um ihr Tagestriple angemessen zu begießen.

Fürs Rückspiel ist dann wohl die Devise klar: Bringt die Korken von der Waldau an den Kräherwald!!

Auf MTV…100%!!

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen